Energieeffizient bauen mit staatlichen Förderungen

Energieeffizient bauen

Mit Zinsvorteil & Tilgungszuschuss

Mehrwert

Regenerative Energieerzeugung

Dezentrale Energieerzeugung ist ein wesentlicher Baustein auf dem Weg zu mehr Klimaneutralität und Ressourcenschonung. Bei der Werthaltigkeit und Zukunftsfähigkeit von Wohn- und Gewerbeimmobilien sind diese Eigenschaften und Qualitäten nicht mehr wegzudenken. Die Erzeugung und Speicherung von Wärme und Strom aus Sonnenenergie und Umweltwärme reduzieren zudem die Betriebskosten eines Gebäudes auf ein Minimum.

Höchste staatliche Förderung für FUCHS Gebäude

Energieeffizientes, nachhaltiges Bauen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Entsprechend gab es in der Vergangenheit für effiziente Gebäude attraktive staatliche Förderungen. FUCHS-Standard sind Effizienzgebäude 40, d.h., sie kommen mit 40 % des Primärenergieverbrauchs eines Referenzgebäudes aus, wie es die Kreditanstalt für den Wiederaufbau und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bis Anfang 2022 zugrunde legten. In Kombination mit der Versorgung durch Erneuerbare Energien ergeben sich daraus zukunftsgewandte, umweltschonende Gebäudekonzepte. Am 24. Januar 2022 verhängte das Bundeswirtschaftsministerium überraschend einen vorläufigen Stopp der Bundesförderung für effiziente Gebäude. Weshalb diese temporäre Maßnahme für Kunden und Partner der Firmenfamilie FUCHS keinen Anlass zur größeren Sorge darstellt, lesen Sie in unserem aktuellen News-Bericht.

 

Tischlerei, Ohorn
Effizienhäuser

Effizienzgebäude: Energetische Qualität des Gebäudes

Das „Effizienzgebäude“ ist ein von der KfW definierter Standard zur Bewertung der Energieeffizienz im Vergleich zu einem herkömmlichen Neubau. Je geringer die Wärmeverluste des Gebäudes und der Primärenergiebedarf zur Wärmeversorgung, desto besser die Effizienzklasse und umso höher der Tilgungszuschuss. Mit der FUCHS Hybridbauweise kann regelmäßig die höchste Effizienzklasse erreicht werden.

Wärmeerzeugung durch erneuerbare Energien

Als ergänzendes Kriterium wird der Anteil erneuerbarer Energien an der Wärme- und Kälteversorgung des Gebäudes bewertet. Das senkt die Betriebskosten und ist für verschiedene Förderprogramme interessant. Wir Füchse bieten Ihnen dazu die geeigneten Heizsysteme.

Erneuerbare Energien

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Schmid
Andreas Schmid

FUCHS Systemgebäude GmbH
Wegscheid 1a
D-92334 Berching
Tel.: +49 8462 34897-50
a.schmid@fuchs-soehne.de