Detailseite: Fuchs-News

Mehr Platz für Naturkost: Erweiterung in Fürth

 Beim Spatenstich spuckte auch FUCHS Systembau-Geschäftsführer Oswald Hirsch in die Hände: Mehr Platz für Lebensmittellogistik und –produktion soll entstehen, ebenso braucht die Verwaltung mehr Fläche. Die Erweiterung umfasst 70.000 Kubikmeter umbauten Raum.

 Schnell und ausgeklügelt

Damit der Neubau schnell in Dienst gestellt werden kann, kommen die vorgefertigten FUCHS Systemelemente zum Einsatz. Da der Betrieb während der Bauphase auf Hochtouren weiterläuft, war ein ausgeklügeltes Konzept zur Baustelleneinrichtung erforderlich. Der Bauherr achtet auf ökologische Bauweise mit möglichst geringem Flächenverbrauch – das spiegelt sich beispielsweise in der Tiefgarage für Mitarbeiter-Stellplätze wieder, die neu entsteht. Die Abwärme der Kälteanlage beheizt zusammen mit Erdwärme Produktions- und Verwaltungsgebäude. PV, Zisterne und Dachbegrünung kommen dazu.

Auf dem Bild von rechts  Matthias Hitz (Erdbauer), Oswald Hirsch (Geschäftsführer FUCHS Systembau), Matthias Horender (Architekt), Dr. Thomas Jung (Oberbürgermeister Fürth), Gerhard Bickel (Geschäftsführer ebl) und Horst Müller (Wirtschaftsreferent).