Detailseite: Fuchs-News

Außergewöhnlich: Kita-Neubau, Burgthann

Eine Kindertagesstätte ohne rechte Winkel? Selbst für diesen besonderen Architekten-Entwurf leisten WIR FÜCHSE schnelle Arbeit. Darüber freuen sich nicht nur die Kinder.

Vier unregelmäßige Vierecke, die sich um einen zentralen Viertelkreis gliedern – wer sich den Neubau der dreigruppigen Kindertagesstätte in Burgthann ansieht, merkt gleich: Hier wird etwas Besonderes gebaut. Die FUCHS Systembau setzt den außergewöhnlichen Plan von Architekt Reinhard Graf sowohl mit Fertigteilen als auch mit Mauerwerk um. Im November 2020 begannen die Erdarbeiten. Inzwischen sind bereits die mit 12 Grad geneigten Decken betoniert.

Jeder Altersgruppe ihren eigenen Gebäudeteil – das steckt laut Architekt Graf als Grundgedanke hinter dem Hingucker-Gebäude. Auf diese Weise erhalten Krippe und Kindergarten eigene Rückzugsmöglichkeiten, während sämtliche Kinder in Mehrzweckgebäude und Speiseraum zusammenkommen. Das zentrale Kreis-Segment bildet den Eingangsbereich. Die Pultdächer der Gebäudeteile fächern sich von hier nach Westen und Süden auf, das bringt den Kindern viel Licht in die Spielbereiche. Überdachte Terrassen verbinden die Flügel mit dem Hauptraum.

Durch die bewusste Vermeidung von rechten Winkeln ergeben sich gerade in der dritten Dimension außergewöhnliche Raumeindrücke; dazu hebt sich die Kita natürlich stark von der umgebenden Bebauung ab.